Studie: Internet boomt weiter, Deutsche sind Banking-Europameister

Forrester Research: Auch Mobilfunkmarkt wächst weiter ungebremst

Eine neue Studie des Marktforschungsinstituts Forrester Research zur Verbreitung des Internet in Europa sagt voraus, daß sich die Zahl der Nutzer bis zum Jahr 2003 verdoppeln wird.

In den Ländern Frankreich, Deutschland, Holland, Großbritannien und Schweden wird es dann über 60 Millionen Online-Nutzer geben, prognostiziert die Studie mit dem Titel „Europe’s Digital Decade“. Zum gleichen Zeitpunkt werden dort 99 Millionen Handy-Besitzer telefonieren.

Zusätzlich erwartet Forrester, daß im Jahr 2005 gut 30 Prozent der Internet-Anwender mit anderen Geräten als Standard-PCs – beispielsweise Handhelds, Handys oder Personal Digital Assistants (PDAs) – ins Netz gehen werden. Gleichzeitig warnen die Marktforscher jedoch: Das digitale Fernsehen sei ein unsichererer Kantonist bei der Verbreitung des Internet. Zu viele konkurrierende Standards für den Gang ins Internet übers Fernsehkabel würden sich gegenseitig behindern.

Darüber hinaus ermittelte Forrester, daß die Deutschen mit 32,5 Prozent aller Surfer über den größten Anteil von Online-Banking-Kunden verfügen. Holland folgt mit 29,2 Prozent, in Schweden beträgt der Anteil 23,2 Prozent. Auf den hinteren Plätzen im Europavergleich rangieren Großbritannien mit 5,6 Prozent und Frankreich mit 7,8 Prozent.

Kontakt:
Forrester Research, Tel.: 003120/3054300

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Studie: Internet boomt weiter, Deutsche sind Banking-Europameister

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *