Neue MP3-Jukebox setzt auf Microsoft

Kostenloser Download von Firmen-Site

Die neueste MP3-Software aus dem Hause Music Match nutzt Microsofts Windows Media Technologie und bezieht damit im Kampf zwischen Real Networks und Microsoft (Börse Frankfurt: MSF) eindeutig Stellung. Die Jukebox 4.4 erlaubt das Abspielen von Video- und Audio-Sequenzen sowohl im MP3-Format als auch in Windows Media Audio und kann von der Firmen-Site www.musicmatch.com kostenlos heruntergeladen werden.

„Wie sehen in Real Networks unseren größten Rivalen. Wir wollen sie schlagen, wir wollen bessere Software als sie anbieten“, gab der Chef von Music Match, Dennis Mudd, als neue Losung seines Unternehmens aus.

Music Match gibt an, seine Jukebox werde derzeit von 4,4 Millionen Surfern genutzt. Xings „Jukebox“-Software, auf der auch die neue Jukebox 4.4 basiert, wurde unter anderem von Diamond Multimedia, Creative Labs und Music Match in Lizenz genommen und in das eigene Angebot integriert. Real Networks hatte Xing im April dieses Jahres für 75 Millionen Dollar in Aktien übernommen. Ebenfalls im April hatte sich der französische Elektronik-Gigant Thomson Multimedia (Markennamen: Telefunken, RCA, Proscan, SABA, Thomson) mit 20 Prozent an Music Match beteiligt.

Themenseiten: Software, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Neue MP3-Jukebox setzt auf Microsoft

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *