AVM: ISDN-Software für zwei weitere Handys

Fritz-GSM jetzt auch fürs Siemens S 25 und Nokia 7110

Mit Fritz GSM von AVM lassen sich jetzt auch die Handys Siemens S 25 und Nokia 7110 mit einem Notebook für ISDN-basierende PC-Kommunikation verbinden.

Nach Angaben von AVM nutzt die Software die Protokollverwandtschaft der beiden digitalen Netze ISDN und GSM aus und liefert dem mobilen Anwender schnelleren und sicheren Daten- und Faxtransfer. Mit Fritz-GSM werde es erstmals möglich, CAPI-2.0-Anwendungen für ISDN-Daten-, Internet- und Telefax-Kommunikation im GSM-Mobilfunknetz einzusetzen.

Die Adaption von ISDN-Leistungsmerkmalen verkürze die GSM-Verbindungsaufbauzeiten drastisch: nicht mehr 30-40 Sekunden wie bei Modemverbindungen, sondern drei bis vier Sekunden mit Mobile ISDN. Mit Fritz GSM seien effektive Datengeschwindigkeiten von 25 KBit/s und mehr möglich.

Fritz GSM enthalte kompakte und leistungsfähige 32-Bit-Anwendungen für Daten, Fax, SMS und Telefonbuchmanagement. Auf dem Notebook arbeitet Fritz GSM wie ein klassischer ISDN-Controller – aber ohne separate PCMCIA-Karte. Anwendungen für CAPI 2.0 funktionieren wie gewohnt und sprechen über ein serielles Kabel oder über Infrarot (IrDA) das Mobiltelefon an. Fritz-GSM ist flexibel unter Windows 95, 98 und NT 4.0 einsetzbar und kann auch zusammen mit einem AVM-ISDN-Controller, z.B. der Fritz-Card PCMCIA, auf einem PC betrieben werden.

Die Software ist nach Angaben von AVM-Sprecherin Anett Häßler ab sofort zum Preis von 369 Mark erhältlich.

Kontakt:
AVM, Tel.: 030/399760

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu AVM: ISDN-Software für zwei weitere Handys

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *