McNealy: Star Office überholt Microsoft

Auch AOL, AT&T und ungenannte PC-Hersteller bieten nun Star Office an

Sun Microsystems (Börse Frankfurt: SSY) geht davon aus, daß in den kommenden Monaten mehrere Millionen Einheiten des Star Office auf PCs installiert werden. Dies werde unter anderem durch Verträge mit zwei führenden PC-Herstellern möglich, so das Unternehmen. Namen wollte Sun aber noch nicht nennen.

Firmenboß Scott McNealy dagegen ist freigiebiger mit Namen und erklärte, künftig werde auch der weltgrößte Online-Dienst AOL (Börse Frankfurt: AOL) seinen Mitgliedern das Office-Paket anbieten. Weitere neue Distributoren sind laut McNealy der Telefonriese AT&T und der Breitbandservice @Home.

Erst vor wenigen Tagen hatte Sun über eine Million Downloads des Konkurrenzprodukts zum Office-Paket von Microsoft (Börse Frankfurt: MSF) mitgeteilt – allein in den ersten neun Wochen seit der Übernahme von Star Division durch Sun. Sun Microsystems bietet seit August die Software auf seiner Site gratis zum Download an (ZDNet berichtete). Das Software-Paket (Version 5.1) mit einem Umfang von 65 MByte kann unter www.sun.com/… auf den eigenen Rechner geladen werden.

Im Dezember soll das „Star Portal“ testweise öffnen. Dabei werden die Office-Anwendungen aus dem Hause Star Division von einem zentralen Server aus auf Handhelds, Set-top-Boxen und sogar Handys geschickt. Das Hosting will Sun aber nicht selbst übernehmen, sondern Geschäftspartnern überlassen.

Zwischenzeitlich hat der Gründer von Star Division und jetzige Sun-Manager Marco Börries Angaben der Gartner Group zurückgewiesen, wonach Microsoft vier Programmierer des Unternehmens abgeworben habe. Gartner erklärte, es habe sich um ein Mißverständnis gehandelt.

Kontakt:
Star Division , Tel.: 040/23646500
Sun, Tel.: 089/460080

Themenseiten: Software, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu McNealy: Star Office überholt Microsoft

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *