Amazon: Keine NS-Werke an deutsche Leser

Online-Händler verschickt "Mein Kampf" künftig nicht mehr nach Deutschland

Der Online-Buchhändler Amazon.com hat erklärt, das in Deutschland verbotene Buch „Mein Kampf“ künftig nicht mehr an deutsche Kunden zu verkaufen. Bisher war die englische Version von Hitlers Werk online auch für Kunden hierzulande zu beziehen.

Damit reagiert Amazon auf die Kritik des Simon-Wiesenthal-Centers. Die jüdische Organisation hatte bereits im August darauf aufmerksam gemacht, daß deutsche Leser nationalsozialistische Literatur über amerikanische Internet-Händler bestellen können (ZDNet berichtete).

Kontakt:
Amazon.de, Tel.: 01805/354990

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Amazon: Keine NS-Werke an deutsche Leser

Kommentar hinzufügen
  • Am 4. Juni 2005 um 14:42 von hanlu

    keine NS-werke an dt. Leser
    wer will mir vorschreiben, was ich lesen darf und was nicht? Das ist Diskriminierung! Deutschland und Deutsche sind nach wie vor international kein gleichberechtigtes Mitglied der Völkerfamilie( Feindstaatenklauseln, Besatzungsstatus, Geschichtsfälschung usw.).Werden wir Deutschen dann wieder zusammengebomt, wenn wir um unsere Rechte kämpfen!?!?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *