Toshiba: Neuer Design-PC mit TFT-Display

Equium 2000 ist Mischung aus Desktop und Notebook

Einen Zwitter aus Desktop und Notebook bringt Toshiba auf den Markt: „Equium 2000“ heißt der neue Design-PC, der ab Ende Dezember im Handel zum Preis von 4999 Mark erhältlich sein soll.

Equium2000
Halb Desktop, halb Notebook: der Equium 2000
(Foto: Toshiba)

Der Rechner ist mit einem Intel-Celeron-Prozessor mit 466 MHz ausgestattet. Auf seine Festplatte passen sechs GByte, der Arbeitspeicher hat eine Größe von 64 MByte (aufrüstbar bis 256 MByte). Ausgestattet ist das Produkt ferner mit einem CD-ROM-Laufwerk (24-fache Geschwindigkeit) und einem Diskettenlaufwerk. Der Rechner verfügt über zwei USB-Ports, einen integrierten Ethernet-Adapter, eine Infrarot-Schnittstelle (FIR) sowie zwei PC-Card-Steckplätze des Typs II oder einen Steckplatz des Typs III. Mit seinem TFT-Farbbildschirm (15 Zoll) bringt er es auf ein Gesamtgewicht von 5,8 Kilogramm.

Die gesamte Technik ist in einem schmalen, flachen Gehäuse in L-Form integriert, das gleichzeitig als Display-Fuß dient und an ein klassisches Notebook erinnert. Die Standard-Tastatur des Equium 2000 wird über den USB-Port angeschlossen und verfügt über eine USB-Maus-Schnittstelle. Wird das Keyboard nicht benötigt, kann es zwischen Display und Sockel plaziert werden.

Toshiba gewährt für den Equium 2000 eine Garantie von drei Jahren.

Kontakt:
Toshiba-Infoline, Tel.: 01805/224240

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Toshiba: Neuer Design-PC mit TFT-Display

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *