Apple kündigt Quicktime 4.1 an

Aktuelle Version 4.0 schon 20 Millionen mal heruntergeladen

Apple (Börse Frankfurt: APC) hat eine neue Version seines Streaming Media Players, Quicktime 4.1 vorgestellt. Zugleich gab das Unternehmen bekannt, daß die Version 4.0 der Software seit April mehr als 20 Millionen mal heruntergeladen worden sei.

„Die Akzeptanz von Quicktime 4.0 und Quicktime Streaming Server war phänomenal“, erklärte Apples Vizepräsident Phil Schiller. In der neuesten Version sollen vor allem neue E-Commerce-Features enthalten sein.

Neben der erhöhten Funktionalität soll Quicktime 4.1 auch den SMIL-Standard (synchronized multimedia integrated language) unterstützen, der bei interaktiven Anwendungen immer mehr an Bedeutung gewinne.

Die deutsche Version von Quicktime 4.0 steht bereits seit drei Monaten zum Download bereit. Sie unterstützt neben GIF- und JPG-Bild- und Videoformaten auch AVI, DV, Macromedia Flash, Flash Pix, BMP, SGI, TIFF, Adobe Photoshop und einige andere. Ein Browser-Plug-in sorgt dafür, daß Videos gleich im Browser (Navigator, Explorer) angezeigt werden. Die Standard-Version ist kostenlos, „Quicktime 4 Pro“ dagegen kostet 30 Dollar.

Kontakt:
Apple Computer , Tel.: 089/996400

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apple kündigt Quicktime 4.1 an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *