Amiro: Cash für Online-Rezensionen

Neue Site soll Dialog unter Verbrauchern fördern

Wer mit seinem Internet-Provider Probleme hat oder sich mit neuer Hardware herumärgert, kann jetzt unter www.amiro.de Dampf ablassen. Auf der Site soll Verbrauchern die Möglichkeit geboten werden, persönliche Eindrücke von Produkten und Dienstleistungen der Allgemeinheit zugänglich zu machen. Jedesmal, wenn ein Beitrag gelesen wird, erhält der Verfasser dafür zehn Pfennig.

„Deutschland hat 80 Millionen Einwohner, und jeder ist auf mindestens einem Gebiet Experte. Bei amiro.de kann er mit seinem Wissen anderen helfen und gleichzeitig Geld verdienen“, erklärt der Amiro-Gründer Gerrit Heine die Idee. Angeboten werden sollen nicht nur Produktberichte, sondern auch Filmkritiken und Reisebeschreibungen.

Um eigene Beiträge schreiben zu können, muß man sich für den Dienst unter Angabe eines Benutzernamens und der eigenen E-Mail registrieren lassen. Beiträge können nach Angabe von Heine bereits jetzt geschrieben werden. Bis Ende November will die Site rund 10.000 Rezensionen sammeln und diese rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft ins Netz stellen.

Vorbild für die Site ist die virtuelle Infozentrale Epinions (www.epinions.com) aus den USA.

Kontakt:
Amiro, Tel.: 0221/9140614

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Amiro: Cash für Online-Rezensionen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *