Caldera Linux 2.3: Deutsche Version fertig

Linuxland bietet drei CDs für 90 Mark

Über den Münchner Anbieter Linuxland kann die neueste Version der Caldera-Distribution Open Linux bestellt werden. Für rund 90 Mark kommt die Software auf 3 CDs mit Handbuch und 90 Tagen Installations-Support ins Haus (www.linuxland.de/…).

Open Linux 2.3 ist Jahr-2000-zertifiziert, bietet mit dem LUI (Lizard Unattanded Install) einen automatischen Installationsservice und kann direkt von Windows aus eingerichtet werden. Weitere Features sind unter anderem KDE 1.1.1, Xfree 3.3.4, der Kernel 2.2.10 und Samba 2.0.3.

Die Systemvoraussetzungen sind denkbar gering: Ein Intel-Prozessor oder kompatibel ab der 386-Baureihe tut’s bereits, auch wenn ein Pentium-Chip empfohlen wird. 32 MByte RAM, eine VGA-kompatible Grafikkarte, mindestens 300 MByte auf der Festplatte sowie ein CD-ROM-Laufwerk genügen.

Grundlagen und alles Wissenswerte zum Linux-Ein- und Umstieg vermittelt ein großes Special zum Thema Linux – die Alternative zu Windows, das ständig aktualisiert wird.

Experten beantworten technische Fragen jeder Art und helfen mit Ratschlägen zu Installation und Betrieb weiter. Sowohl Einsteiger als auch versierte Linux-Nutzer haben im ZDNet-Linux-Diskussionsforum Gelegenheit zum Informationsaustausch mit Gleichgesinnten.

Kontakt:
Linuxland International, Tel.: 089/99341400

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Caldera Linux 2.3: Deutsche Version fertig

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *