Mobilcom plant Börsengang seiner Online-Dienste

Erstnotierung soll bereits zum Monatswechsel erfolgen

Mobilcom hat angekündigt, seine Online-Aktivitäten noch im November an die Börse zu bringen. Die Erstnotierung des Papiers soll zum Monatswechsel am Neuen Markt erfolgen.

Als Emissionsbanken sind nach Angaben von Mobilcom die Credit Suisse First Boston (CSFB) und die Deutsche Bank vorgesehen. Die Internet-Plattform von Mobilcom umfaßt unter anderem das „Portal“ www.freenet.de, das nach Angaben des Unternehmens derzeit über 600.000 Surfer nutzen. Zu den Online-Aktivitäten von Mobilcom zählt auch der Web-Katalog www.dino-online.de sowie der Internet-PC-Shop www.comtech.de.

Nähere Details zum Börsengang wie Greenshoe und Bookbuilding-Spanne will das Unternehmen demnächst mitteilen. Mobilcom zählte zu den ersten Unternehmen, die im Wachstumssegment „Neuer Markt“ notiert waren. Der Konkurrent Telekom (Börse Frankfurt: DTE) plant bereits seit geraumer Zeit, T-Online an die Börse zu bringen (ZDNet berichtete).

Kontakt:
Mobilcom, Tel.: 04331/6900

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Mobilcom plant Börsengang seiner Online-Dienste

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *