Dataquest: Compaq verliert in Europa

Dell und Fujitsu Siemens gewinnen

Eine neue Studie von Dataquest zum PC-Markt in Europa belegt, daß der langjährige Marktführer Compaq (Börse Frankfurt: CPQ) mit erheblichen Verlusten zu kämpfen hat, wiewohl er nach wie vor die Nummer eins der Branche bleibt. Freuen dürfen sich hingegen die Rivalen Dell und Fujitsu Siemens, die kräftig hinzugewinnen konnten.

Laut Studie wuchs der europäische Umsatz aus dem Verkauf von PCs im dritten Quartal dieses Jahres bei Dell um 16 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres und hat nun einen Gesamtmarktanteil von elf Prozent. Das Joint-venture Fujitsu Siemens Computers konnte aus dem Stand (das Unternehmen war erst im Oktober an den Start gegangen) zwölf Prozent erreichen.

Compaq (Börse Frankfurt: CPQ) bleibt weltweit die Nummer eins beim Verkauf von PCs. Das belegten die Zahlen des dritten Quartals des Geschäftsjahres, die das Marktforschungsinstitut IDC kürzlich vorgelegt hat. Compaq konnte demnach 3,84 Millionen Geräte absetzen, der Rivale Dell brachte es auf 3,24 Millionen Stück. IBM, das mit großen Verlusten in der PC-Sparte zu kämpfen hat, landete mit 2,27 Millionen verkaufter PCs auf Platz drei.

Kontakt:
Dataquest, Tel.: 0130/814264

Themenseiten: Business, Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Dataquest: Compaq verliert in Europa

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *