Verbessertes R3 auf Macintosh

Neues "SAPGUI for Java" optimiert den Einsatz der Standardsoftware auf Apple-Rechnern

Apple Deutschland (Börse Frankfurt: APC) berichtet, in der Walldorfer SAP-Zentrale wird gerade eine Zugangssoftware programmiert, die unabhängig vom Betriebssystem funktioniert: das sogenannte „SAPGUI for Java“. Als Java-basierende Oberfläche laufe dieses SAPGUI auf OS/2-, Unix-, Windows- und natürlich Macintosh-Rechnern von Apple.

„Mit der Entwicklung der betriebssystemunabhängigen Zugangssoftware ist der Einsatz von SAP R/3-Anwendungen auf der Macintosh-Plattform in Zukunft optimal möglich“, sagt der Geschäftsführer von Apple Deutschland, Peter Dewald. Zudem seien die G4-Macs ganz besonders für R3 geeignet: „Mit der aktuellen Produktlinie bietet Apple eine ausgezeichnete Plattform für den Einsatz von SAP als Standard- und Branchenanwendung“, so Dewald weiter.

Die Fertigstellung der ersten Version des SAPGUI ist nach Angaben von SAP für Ende 1999 angestrebt. Die Version 4.5 von SAP R/3 unterstützt die jeweiligen Betriebssysteme noch durch ein natives GUI. Ab der Version 4.6A könne dann die Frontend-Software SAPGUI for Java zum Einsatz kommen. Das erste SAPGUI für den Macintosh gab es bereits 1994.

Kontakt:
Apple, Tel.: 089/996400
SAP, Tel.: 06227/747474

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Verbessertes R3 auf Macintosh

Kommentar hinzufügen
  • Am 31. August 2003 um 12:52 von Jochen Scholz

    Drucken mit SAP R/3
    Vielleicht sind Sie noch interessiert, obwohl Ihr Artikel schon lange im Internet steht.

    Wir sind ein Oberstufenzentrum in Berlin und arbeiten auf R/3 mit Macintosh-Geräten. Leider ist uns bisher nicht ein Ausdruck auf Macintosh-Geräten gelungen. Bei Windows gibt es kein Problem. Wir bekommen SAP R/3 via Internet von einem Hochschulkompetenzzentrum. Deshalb finden wir R/3 auf dem Mac bisher sehr schlecht! Wir arbeiten zur Zeit unter MacOS X. Aber auch unter OS 9.2 ist uns der Druck nicht geglückt.

    Mit freundlichen Grüßen

    J. Scholz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *