Studie: Mehr Internet = Mehr TV

Bei fortgeschrittener Internet-Nutzung bleibt mehr Zeit zum Fernsehen

Bisher zeigten Studien, daß die Nutzung des Internet zu Lasten des Fernsehkonsums geht. Nun belegt eine neue Untersuchung des US-Marktforschungsunternehmens Veronis Suhler & Associates, daß sich bei fortgeschrittener Internet-Nutzung das Verhältnis umkehrt: Der Onliner spart eine Menge Zeit ein, die er dann für verstärkten Fernseh-Konsum verbrauchen kann.

Die Studie geht von 63 Millionen US-Amerikanern aus, die sich jeden Monat wenigstens einmal ins Netz einwählen. Davon würden rund 30 Millionen Anwender Einkäufe online erledigen – und sich so mehrere Stunden in der Woche für den Supermarktbesuch sparen.

Die gewonnene Freizeit ginge in erster Linie für Fernsehen, Videospiele und Musikhören drauf – viele würden aber auch verstärkt weitersurfen, so die Studie.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Studie: Mehr Internet = Mehr TV

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *