Pop: Domains für monatlich fünf Mark

Provider bietet neuen Tarif ab 1. Dezember

„Pop Easy“ heißt der neue Internet-Zugang des Providers Pop, der ab 1. Dezember angeboten werden soll. Neben einer monatlichen Grundgebühr von neun Mark fallen pro Surfminute tagsüber (neun bis 21 Uhr) 4,9 Pfennig, in der übrigen Zeit 3,8 Pfennig an.

Pop rechnet sekundengenau ab. Eine Einwahlgebühr wird nach Angaben des Unternehmens nicht erhoben. Bei „Pop Easy“ sind 10 MByte Speicherplatz für die eigene Homepage sowie eine eigene E-Mail-Adresse enthalten.

Interessant ist das Paket vor allem für Betreiber eigener Toplevel-Domains: Eine .com-, .net-, .org-, oder .de-Domain kostet nach Angaben von Pop zusätzlich fünf Mark im Monat, dazu kommt eine einmalige Einrichtungsgebühr von 30 Mark pro Domain.

Pop hatte zuletzt mit Gratis-Surfaktionen auf sich aufmerksam gemacht, die allerdings über die Netze anderer Betreiber (Viag Interkom und 01051 Telecom) liefen und deshalb teilweise blockiert wurden (ZDNet berichtete). Die Einwahlnummer für die nächste Gratisaktion in Osnabrück am Samstag, den 30. Oktober, will Pop „sicherheitshalber erst am Freitag kurz vor Mitternacht“ unter call.pop.de bekanntgegeben.

Kontakt:
Pop Point of Presence , Tel.: 040/2519200

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Pop: Domains für monatlich fünf Mark

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *