Elsa bringt Erazor X

Neue Grafikboards für 3D-Spiele

Dreidimensionale Spieleszenen mit bis zu 50.000 Polygonen pro Sekunde sollen die neuen Grafikboards von Elsa darstellen können, die rechtzeitig zum Vorweihnachtsgeschäft auf den Markt kommen.

Die Erazor X (2) soll dank DDR (Double Data Rate Memory) höhere Frameraten bei 32-Bit-Farbtiefe sowie hohe Auflösungen bieten. Laut Elsa profitiere insbesondere die auf DirectX 7 basierende aktuelle 3D-Spielegeneration von der Performance der beiden neuen Elsa-Grafikboards.

Der Geforce-256-Grafikchip werde dank optimierter Treiber und der Verwendung von 32 MByte Synchronous DRAM-Speicher (Dynamic Random Access Memory) besser genutzt. Auch frühere Spieleversionen würden von der detailreicheren Darstellung profitieren.

Die Erazor X (2) wird nach Angaben von Elsa noch vor Weihnachten im Fachhandel zum Preis von 799 Mark erhältlich sein. Bereits ab Mitte November gibt es die Grafikkarte Erazor X zum Preis von 599 Mark. Ausgeliefert werden die beiden Karten mit einem Softwarepaket, zu dem unter anderem die OEM-Vollversionen von „Corel Photo Paint 7“ sowie einem Topspiel zählen. Zusätzlich liegt der Erazor X (2) die Videoschnittsoftware „Mainactor“ und der DVD-Player „Elsamovie“ bei.

Kontakt:
Elsa Infoline, Tel.: 0241/6065112

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Elsa bringt Erazor X

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *