Flatrate für 188 Mark

Inwestnet verlangt keine Grund- und Einwahlgebühren

Mit zwei Produktvarianten versucht der Kölner Provider Inwestnet (www.inwestnet.de) neue Flatrate-Kunden zu gewinnen. Wer schon über einen PC und Internetzugang verfügt, kann für 188 Mark im Monat unbegrenzt surfen.

Nach Angaben von Inwestnet werden keine weiteren Kosten wie eine Anmeldegebühr erhoben. Der Vertrag wird zunächst für ein Jahr geschlossen. „Der Zugang kann vom gesamten Bundesgebiet über eine einheitliche 0800er-Nummer erfolgen“, teilt Anja Eigen-La Loggia, Sprecherin für Inwestlink, gegenüber ZDNet mit.

Ein weiteres Paket richtet sich an Internet-Neulinge: Für einen Preis von 3999 Mark erhält der Kunde einen PC von Compaq (Intel-Celeron-Prozessor mit 467 MHz, 4,3-GByte-Festplatte, 32 MByte Arbeitsspeicher, Soundkarte, Windows 98 und 17-Zoll-Monitor inklusive drei Jahren Garantie), den Canon-Drucker BJC-1000, sowie die ISDN-Anlage Power Dragon von Databox. In diesem Paket ist ebenfalls eine einjährige Flatrate inbegriffen.

Der Zugang verfügt über eine Bandbreite von bis zu 210 Mbit/s. Dem Nutzer stehen zudem zwei E-Mail-Adressen, 20 MByte für die eigene Homepage sowie eine eigene Internet-Adresse zur Verfügung.

Kontakt:
Inwestnet, Tel.: 01805/186186

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Flatrate für 188 Mark

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *