Micron und Compaq schließen Vertrag

Fünf Jahre lang sollen Speicherchips geliefert werden

Micron wird künftig Hauptlieferant für DRAM-Speicherchips (Dynamic Random Access Memory) beim Computerhersteller Compaq (Börse Frankfurt: CPQ). Das ist Inhalt eines fünfjährigen Vertrages, den die beiden Unternehmen geschlossen haben.

Unternehmensnahe Quellen beziffern den Deal auf 20 Milliarden Dollar. „Wir wollen bei der Performance unserer Produktpalette keinen Kompromiß eingehen“, erklärte der Compaq-Manager Ed Straw zu der beschlossenen Zusammenarbeit. Micron Technologies verfüge über ein breites Sortiment von Speichermedien, das auf Compaq-PCs wie zugeschnitten sei.

In den Augen von Micron stellt die Zusammenarbeit einen weiteren Schritt zum großen Ziel des Unternehmens dar: Der weltgrößte Lieferant von Speicherchips zu werden. Nähere Inhalte des Vertrags sind noch nicht bekannt.

Kontakt:
Compaq, Tel.: 089/99330

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Micron und Compaq schließen Vertrag

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *