PC-Karten: TDK setzt auf digital

Kein Modem, dafür ISDN, LAN und GSM auf einer PCMCIA-Karte vereint

Voll auf digitale Kommunikation ausgerichtet ist die neue PC-Karte von TDK-Systems „TDK Pro Digital LAN/GSM“, die ab Mitte November im Handel erhältlich sein wird. Die Karte verzichtet auf ein herkömmliches analoges Modem und packt statt dessen ISDN, LAN und GSM auf eine PCMCIA-Karte.

Modems seien in neueren Notebooks ohnehin integriert, begründet TDK die Innovation. PC-Karten mit Modems würden verhindern, daß wichtige neue Komponenten auf die Karte passen. Der Kunde könne die LAN/GSM-Karte durch ein Upgrade-Paket, das ab Januar 2000 erhältlich sein soll, auf ISDN erweitern. Die Karte kann dann zwei ISDN-Kanäle zugleich betreiben und so eine Durchsatzrate von bis zu 128 KBit/s erreichen.

Nach Angaben des Unternehmens kann LAN und GSM beziehungsweise ISDN gleichzeitig genutzt werden. Der GSM-Anschluß sei bereits auf höhere Geschwindigkeiten als 9600 Bit/s vorbereitet.

Ende des Jahres soll eine ISDN/GSM-Karte erscheinen, zu Beginn des nächsten Jahres schließlich eine Version, die auch ohne Upgrade bereits ISDN, LAN und GSM unterstützt. Ein Preis für die neue Karte wird nach Angabe von TDK Ende der Woche bekanntgegeben.

Kontakt:
TDK, Tel.: 001516/625-0100

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu PC-Karten: TDK setzt auf digital

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *