Systems-Bilanz: Jubeln auf hohem Niveau

136.000 Besucher / Foren oft überfüllt

München – Eine „überaus positive Bilanz“ hat der Chef der Messe München, Joachim Enßlin, am fünften und letzten Tag der Systems ’99 gezogen. „Wir haben mit voraussichtlich 136.000 Besuchern rund 11.000 Interessierte mehr als im vergangenen Jahr“, sagte Enßlin. 75 Prozent der Aussteller und rund 89 Prozent der Besucher hätten der Messe die Note „ausgezeichnet“ bis „gut“ gegeben.

Mit diesem Ergebnis sei die Systems nochmals deutlich besser bewertet worden als im vergangenen Jahr. Auf besonders gute Resonanz traf eine der Neuerungen: Der Linux Park – er wurde nach Angaben des Messe-Chefs von 91 Prozent der Besucher für „ausgezeichnet“ bis „gut“ befunden.

Kritisiert wurde, daß bei den zahlreichen Foren die Sitzplätze oft Mangelware waren. Enßlin entgegnete darauf, daß man „selbst vom Erfolg der Foren überrascht“ gewesen sei, die Kapazitäten aber im nächsten Jahr ausweiten werde.

„Wir jubeln auf hohem Niveau“ – mit diesen Worten resümierte Bernd Rohleder, Geschäftsführer des Fachverbands Informationstechnik, die fünf Messetage der Systems ’99. Die Computer- und Telekommunikationsmesse habe die hohen Erwartungen der Austeller in diesem Jahr erfüllt, erklärte Rohleder.

Gut besucht war nach Angaben der Veranstalter auch die Systems-Homepage: Während der Messe erfolgten täglich bis zu 2,3 Millionen Zugriffe, insgesamt wird mit rund 25 Millionen Seitenabrufen gerechnet. Allein am Donnerstag seien 130.000 Zugriffe auf das Messefernsehen IT-TV zu verzeichnen gewesen. Akkreditierte Nutzer könnten sich die über 400 Vorträge noch bis Ende des Jahres im Netz anschauen.

Für das nächste Jahr plant Enßlin, die Zahl der Aussteller und die Qualität des Angebots gleichermaßen zu steigern. Die Systems 2000 wird vom 6. bis 11. November wieder auf dem neuen Messegelände in München stattfinden.

Kontakt:
Messe München, Tel.: 089/94901

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Systems-Bilanz: Jubeln auf hohem Niveau

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *