Kurssturz bei SAP nach schwachen Zahlen

Minus sechs Prozent / Umsatz stieg im dritten Quartal nur um sieben Prozent

SAP hat in den ersten neun Monaten des Jahres seinen Umsatz um 14 Prozent auf 3,46 Milliarden Euro gesteigert. Im dritten Quartal sei der Umsatz jedoch nur um sieben Prozent auf 1,12 Milliarden Euro gewachsen, teilte das Unternehmen mit.

Verantwortlich für die schwachen Zahlen sei das unerwartet flaue Lizenzgeschäft in Amerika und Japan sowie Umsatzeinbußen in Großbritannien.

Nach Bekanntgabe der für die Analysten enttäuschenden Angaben sackte die Aktie des Unternehmens um mehr als sechs Prozent auf 387,50 Euro ab.

Schon im Juli hatte SAP schwache Zahlen veröffentlicht (ZDNet berichtete). Damals hatte das Unternehmen den „gewaltigen Einfluß des Internets“ für das Ergebnis verantwortlich gemacht.

Kontakt:
SAP, Tel.: 06227/747474

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Kurssturz bei SAP nach schwachen Zahlen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *