Motorola verdoppelt Palm-Leistung

Neuer Dragonball-Chip taktet mit zweimal 33 MHz

Motorola gibt den Palm-Handhelds Zunder: Ein Paar neuer „Dragonball“-Chips soll mit jeweils 33 MHz den erfolgreichen Organizer des 3Com-Subunternehmens Palm Computing noch attraktiver machen. In der derzeitigen Version verfügt der auf der 68000-Prozessorfamilie basierende Chip lediglich über eine Taktrate von 16 MHz.

Mit den neuen Chips sollen auch multimediale Anwendungen wie MP3 auf Handhelds abgespielt werden können. Auch das Display könne so künftig in Farbe angeboten werden. Zudem unterstütze die kommende Generation der Prozessoren Synchronous Dynamic RAM.

Auch der auf der Internet World in New York vorgestellte Handheld „Visor“ von Handspring, der auf dem Betriebssystem Palm-OS Version 3.1 beruht, kann mit dem neuen Pärchen bestückt werden.

Der neue Dragonball soll im Januar kommenden Jahres in den Handel kommen. Sein Preis wird bei 11 Dollar liegen. Eine ebenfalls neu vorgestellte Dragonball-Variante mit 20 MHz kostet ab sofort 10 Dollar. Beide Preise gelten bei der Abnahme von mindestens 10.000 Stück.

Kontakt:
3Com, Tel.: 089/992200

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Motorola verdoppelt Palm-Leistung

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *