Elsa bringt Mega-Grafikkarte Gloria II-64 noch 1999

Kommt mit 350MHz-Ramdac und 64 MByte Videospeicher

Der Aachener Grafikspezialist Elsa will noch dieses Jahr die High-end-Grafikkarte Gloria II-64 auf den Markt bringen. Die Karte wird nach Unternehmensangaben über 64 MByte Videospeicher und einen Ramdac-Prozessor mit 350 MHz verfügen. Das sollte auch den Ansprüchen des CAD- und DCC-Profibereichs genügen, so Elsa.

Im Lieferumfang des Grafik-Boards befinden sich neben den Treibern für Windows NT, 95 und 98 Applikationstreiber für „AutoCAD 2000“ oder „3D Studio“, der DVD-Player Elsamovie sowie verschiedene andere Tools.

Der Hersteller spricht eine unverbindliche Preisempfehlung von 1998 Mark aus.

Kontakt:
Elsa Infoline, Tel.: 0241/6065112

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Elsa bringt Mega-Grafikkarte Gloria II-64 noch 1999

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *