Mobiles Internet: Microsoft kooperiert mit BT

British Telecom versorgt Handhelds mit Mobilfunk / Allianz gegen Symbian und 3Com

Microsoft (Börse Frankfurt: MSF) und die British Telecom sind eine Allianz eingegangen: Der britische Ex-Monopolist wird künftig weltweit Handhelds mit dem Betriebssystem Windows CE mit einem Internet-Zugang über Mobilfunk versorgen.

Die Ankündigung kann durchaus als Antwort auf den Dreier-Deal von Symbian, 3Com und Nokia verstanden werden, den die Unternehmen gestern mitteilten. Dieses Abkommen sieht vor, daß Anwender des Palm-OS Programme für das Symbian-Betriebssystem Epoc nutzen können und umgekehrt. Dafür wird das Integrated Connectivity Protokoll von Epoc eingesetzt. Der finnische Handy-Weltmarktführer erklärte, man werde beide Betriebssysteme in Lizenz nehmen, um sie in einen mobilen Stift-Computer einzubauen.

British Telecom und Microsoft planen, spezielle Angebote für Win-CE-Nutzer zu kreieren. Man wolle zudem einen offenen Industriestandard für die Entwicklung von CE-Applikationen durch Drittanbieter anstoßen.

Kontakt:
Microsoft, Tel.: 089/31760

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Mobiles Internet: Microsoft kooperiert mit BT

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *