Schwule „Portals“ drängen an den Neuen Markt

Hoffnung auf zahlungskräftige Klientel

Zwei schwule deutsche „Portal“-Sites bereiten sich auf ihren Börsengang vor: www.eurogay.de und www.gayforum.de planen den Gang an den Neuen Markt der Frankfurter Börse noch für dieses Jahr oder den Beginn des kommenden.

Beide Sites bieten Mode, Sport, Nachrichten und Kultur für Schwule. Zukünftig wollen beide ihre E-Commerce-Angebote weiter ausbauen und damit Kasse machen. Und daß diese klingeln wird, da sind sich die Betreiber sicher: Schwule gelten als überdurchschnittlich kaufkräftig, da es sich bei einer homosexuellen Familie zumeist um zwei Voll-Verdiener ohne Kinder handelt.

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Schwule „Portals“ drängen an den Neuen Markt

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *