Infos aus dem Kühlschrank

Siemens und T1 New Media wollen innovative Dienste gemeinsam entwickeln

Einen Rahmenvertrag über die Aufbereitung und Lieferung von sogenanntem „Content“ (Videos, Bilder und Informationen aller Art) hat der Siemens-Bereich Information and Communication Networks mit der Bertelsmann-Tochter T1 New Media geschlossen.

Beide versprechen sich von der Zusammenarbeit noch schnellere und wettbewerbsfähige Telekommunikationsdienste. Siemens zielt nach eigenen Angaben mit dem Angebot innovativer Dienste und kompletter Lösungen auf Netzbetreiber und Service-Provider im Festnetz und Mobilfunkbereich.

Erste Prototypen und Testanwendungen sollen auf der CeBIT 2000 vorgestellt werden. Mögliche Anwendungen: ein Handy, das Videoclips abspielen und ein Kühlschrank, der Informationen zu vorhandenen oder fehlenden Lebensmitteln liefert.

„Aufgrund des starken Wettbewerbs in den Telekommunikationsmärkten weltweit spielen innovative Dienste eine entscheidende Rolle für die Differenzierung im Wettbewerb, für die Erschließung neuer Umsatzquellen und damit für den Geschäftserfolg unserer Kunden“, erklärt Rolf-Dieter Kasch, Leiter Marketing von Siemens Information and Communication Networks.

Der neue Partner, T1 New Media, produziert derzeit für Handys, Pager und Onlinedienste redaktionelle Inhalte. Der Siemens-Bereich Information and Communication Networks bietet End-to-End-Lösungen für Sprach-, Daten- und Mobilfunknetze an.

Kontakt: Siemens-Hotline, Tel.: 01805/333226
T1 New Media , Tel.: 040/359290

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Infos aus dem Kühlschrank

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *