Microsoft diffamiert Linux

"Open Source und seine Mythen"

Microsoft (Börse Frankfurt: MSF) hat eine Seite ins Netz gestellt, die mit den „Mythen um Linux“ aufräumen soll. Unter www.microsoft.com/… erklärt die Firma von Bill Gates, daß das Open-Source-OS gar nicht so stabil sei wie immer behauptet. Von einem „unvergleichlich hohen Sicherheitsstandard“ könne also keine Rede sein. Und billig sei das kostenlose Betriebssystem schon gar nicht.

Das wollten einige Linux-Aktivisten nicht auf sich sitzen lassen und stellten eine kommentierte Version ins Netz. Diese ist unter www.faerealm.com/… einzusehen.

Grundlagen und alles Wissenswerte zum Linux-Ein- und Umstieg vermittelt ein großes Special, das ständig aktualisiert wird.

Experten beantworten technische Fragen jeder Art und helfen mit Ratschlägen zu Installation und Betrieb weiter. Sowohl Einsteiger als auch versierte Linux-Nutzer haben im ZDNet-Linux-Diskussionsforum Gelegenheit zum Informationsaustausch mit Gleichgesinnten.

Kontakt:
Microsoft, Tel.: 089/31760

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft diffamiert Linux

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *