IBM bringt 500-MHz-PowerPC

ASIC-Chip mit deutlich verbesserter Performance

Die Microelectronics Division von IBM (Börse Frankfurt: IBM) hat auf dem Microprocessor Forum im kalifornischen San Jose einen PowerPC-440-Kern vorgestellt, der in 0,18-Mikrometer-Kupfer-Technik gefertigt wurde.

Laut dem Chef der IBM-Chip-Abteilung, Tom Sartorius, ist der Kern des PowerPC 440 im 32-Bit-Design gehalten und soll es auf eine maximale Taktrate von 550 MHz bringen. Damit sei eine dreimal schnellere Performance als mit dem gegenwärtig schnellsten IBM-Embedded-PowerPC-405-Chip mit 266 MHz möglich.

Der PowerPC 440 ist IBMs Flaggschiff im ASIC-(Application Specific Integrated Circuit)-Bereich.

Kontakt:
IBM, Tel.: 07031/160

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu IBM bringt 500-MHz-PowerPC

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *