Internet-Versteigerung per Handy

Ebay, Mannesmann und Nokia schließen Kooperation

Der Mobilfunk-Betreiber Mannesmann, das Internet-Auktionshaus Ebay und der Handy-Produzent Nokia haben in Berlin eine Kooperation für mobile Online-Versteigerungen vereinbart. Um den Dienst nutzen zu können, ist jedoch ein WAP-fähiges Handy wie das Nokia 7110 nötig.

Wie E-Bay erklärte, können D2-Kunden künftig mit wenigen Tastendrücken im Angebot des Auktionshauses blättern und mitbieten. Der Kunde soll sich über eine spezielle D2-Nummer in das sogenannte „WAP-Gateway“ einwählen, von wo er Zugriff auf alle Top-Auktionen hat.

„Das Handy entwickelt sich zusehends zur Universalschnittstelle für das World Wide Web.“ erklärt Jens Schultzer, Geschäftsführer der Nokia Mobile Phones Sales.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Internet-Versteigerung per Handy

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *