AMD kündigt „Sledge-Hammer“ an

64-Bit-Prozessor braucht eigene Software

Die Reaktion ließ nicht lange auf sich warten: Nachdem Intel den Itanium-Chip angekündigt hatte (ZDNet berichtete) , schlug Konkurrent AMD nun zurück: „Sledge-Hammer“ heißt der neue Prozessor von Advanced Micro Devices, mit dem das Unternehmen in den Wettbewerb der 64-Bit-Prozessor-Generation einsteigt.

Mit dem neuen Chip ändert AMD nun seine Taktik im Umgang mit dem Erzrivalen Intel: Statt dessen Produkte zu kopieren will die Firma jetzt einen Prozessor schaffen, der nicht mit für Intel-Chips geschriebener Software kompatibel ist: Ältere Software, die für den Einsatz mit Intels 32-Bit-Prozessoren programmiert wurde, wird auf dem neuen AMD-Chip laufen. Neu ist aber, daß AMD nun die Software-Produzenten dazu bringen muß, deren 64-Bit-Programme auf AMD-Chips zu portieren.

Allerdings wird AMD den neuen Chip nicht vor 2001 auf den Markt bringen können. Der Itanium-Prozessor von Intel soll ab Sommer nächsten Jahres erhältlich sein. Analysten gehen davon aus, daß AMD noch viel vor sich hat, um mit Intels Itanium konkurrieren zu können.

Aktuelles und Grundlegendes zu Prozessoren und Mainboards von AMD über Intel bis Cyrix bietet ein ZDNet-Special.

Kontakt:
AMD, Tel.: 089/45053161

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu AMD kündigt „Sledge-Hammer“ an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *