Intel: Weitere Details zu Coppermine

0,18-Mikron-Chip kommt mit 700 MHz, später mit 733 MHz / Mobile Variante startet mit 500 MHz

Intel (Börse Frankfurt: INL) wird auf dem dieswöchigen Microprocessor Forum in San Jose, Kalifornien, weitere Einzelheiten zum kommenden 0,18-Mikron-„Coppermine“-Chip mitteilen. Schon jetzt verrieten Manager des Prozessorproduzenten, daß der Coppermine-Pentium-III sich nicht zuletzt durch seine Cache-Architektur von herkömmlichen Pentium IIIs unterscheiden werde.

Coppermine verfügt demnach über einen integrierten 256-KByte-Secondary-Cache, während aktuelle PIIIs einen 512 KByte großen Cache nutzen, der aber nicht auf dem selben Stück Silizium angebracht ist wie die CPU.

Obwohl der neue Cache kleiner ist, soll seine Nähe zum Prozessorkern für eine Leistungssteigerung von 13 bis 23 Prozent sorgen. Das hätten Intels eigene Benchmark-Tests mit 3D-Anwendungen ergeben. Zur Performance-Verbesserung trage zudem der 133-MHz-Systembus und die Rambus-Speichertechnik bei, so Intel-Manager auf dem Forum.

Intel hatte vor einem Monat auf dem hauseigenen Intel Developers Forum in Palm Springs, Kalifornien, erklärt, man werde Coppermine bereits am 25. Oktober mit 667 MHz ausliefern. Jetzt kündigte das Unternehmen an, zum Stichtag werde eine 700-MHz-Version auf den Markt kommen, kurz darauf eine 733-MHz-Version. Zum gleichen Zeitpunkt werde auch eine mobile Coppermine-Variante mit 500 MHz kommen.

Aktuelles und Grundlegendes zu Prozessoren und Mainboards von AMD über Intel bis Cyrix bietet ein ZDNet-Special.

Kontakt: Intel, Tel.: 089/991430

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Intel: Weitere Details zu Coppermine

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *