3Com: Palm IIIx und V billiger

Kein Palm VII für Deutschland / Transfer von Web Clipping auf WAP eingefroren

Die deutsche 3Com Palm Division erklärte zum Start des Palm VII in den USA, daß die Einführung dieses Handhelds in Deutschland nicht vorgesehen sei. Genauso wenig werden laut dem Unternehmen die in den USA angekündigten Produkte Palm IIIe, Palm IIIe Special Edition sowie Palm Vx/Palm Vx Special Edition hierzulande auf den Markt kommen.

In Deutschland sind damit auf absehbare Zeit lediglich die Modelle Palm IIIx und Palm V erhältlich. Für diese senkte das Unternehmen heute die Preise: Der Palm IIIx kostet nun 679 Mark, der Palm V 899 Mark.

An einer Übersetzung der proprietären „Web-Clipping“-Technik für eine drahtlose Internet-Anbindung des Palm VII in den USA in die hier von Handy-Herstellern favorisierte WAP-Technik werde nicht gearbeitet. Dies hatte im März der damalige Public Relations Manager von 3Com, Oliver Schwartz, gegenüber ZDNet angekündigt.

Unternehmensnahe Quellen verrieten ZDNet aber, daß im nächsten Februar zur CeBIT 2000 mit „einer ganzen Reihe“ von neuen Handhelds zu rechnen sei.

Kontakt: 3Com, Tel.: 089/992200

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu 3Com: Palm IIIx und V billiger

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *