Isis spricht türkisch

Neue Infoline ab 1. November / Auslandsgespräche fallen um 40 Prozent

Mit einem neuen Service wartet das Düsseldorfer Telekommunikationsunternehmen Isis auf: Ab dem 1. November werden zwei Mitarbeiter türkischer Muttersprache eine Infoline betreuen. Bereits zum 1. Oktober senkte Isis die Tarife für Gespräche in die Türkei und andere Länder um bis zu 40 Prozent.

So kostet eine Gesprächsminute nach Italien, Österreich, Spanien, Frankreich und 17 weitere europäische Staaten künftig 39 Pfennig. Für Telefonate in die Türkei werden 59 Pfennig pro Minute verlangt.

In den Augen von Isis-Chef Bernd Kögler bilden die im Verbreitungsgebiet der Firma lebenden Türken (rund 230.000) ein kräftiges Telefonkundenpotential. Das neue Service-Telefon soll den türkischen Mitbürgern als Kundenberatung und zur Störungsannahme zur Verfügung stehen. „Es liegen sehr positive Erfahrungen vor, was die Betreuung von Kunden in ihrer Heimatsprache angeht“ unterstrich Kögler. Er geht davon aus, daß seine Firma in Düsseldorf, Duisburg und Neuss rund 90.000 neue Kunden türkischer Muttersprache gewinnen kann.

Die Firma, in deren Verbreitungsgebiet rund 4,3 Millionen Menschen wohnen, hat derzeit 24.000 Kunden.

Kontakt: Isis, Tel.: 0211/8527609

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Isis spricht türkisch

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *