Germany.net ab 2,9 Pfennig

Neuer Tarif gilt erst für 80 Prozent der User

Der Online-Dienst germany.net, der seit 1. April zu Arcor gehört, hat erneut seine Tarife gesenkt. Ab heute kostet die Einwahl über die neue „Online-Tarif-Nummer“ werktags von 8 bis 18 Uhr 5,9 Pfennig. Von 18 bis 21 Uhr werden 3,9 Pfennig verlangt – genausoviel wie am Wochenende von 8 bis 21 Uhr. In der übrigen Zeit (also 21 bis 8 Uhr) kostet die Surfminute ab sofort 2,9 Pfennig.

Der neue Tarif gilt zunächst nur in rund 500 Ortsnetzbereichen. „Unsere User in Ballungszentren profitieren ab sofort von der neuen Regelung“ unterstreicht Stefan Kühler, der Sprecher von Germany.net. Nach seinen Angaben können sich 80 Prozent der Kunden über die neue Nummer einwählen. Für die übrigen gilt der Standardtarif, der auch geringfügig im Preis gesenkt wurde.

Der Online-Dienst mit derzeit rund 700.000 Kunden will außerdem ein noch breiteres Spektrum an Inhalten und Foren anbieten. Damit will der Provider seine Position im Internet-Markt „nochmals kräftig ausbauen“, so Josef Schäfer, Mitglied der Geschäftsführung von germany.net.

Kontakt: Germany.net, Tel.: 069/632001

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Germany.net ab 2,9 Pfennig

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *