RSL COM drückt Handy-Grundgebühr

14,90 Mark verlangt das Frankfurter Unternehmen pro Monat

Mit einer monatlichen Grundgebühr von 14,95 Mark lockt das Telekommunikationsunternehmen RSL COM (www.rslcom.de) Handy-Kunden. „Clever mobil light“ heißt das neue Tarifmodell, das in Verbindung mit den Mobilfunknetzen D1, D2 und E-plus angeboten wird. RSL COM liefert auf Wunsch ein Handy dazu: Das Sony CMD-C1 wird beispielsweise für fünf Mark angeboten.

Bei den Gesprächsgebühren liegt der Frankfurter Anbieter nach eigenen Angaben um 10 bis 20 Pfennig über den üblichen Tarifen. So kostet eine Minute im D-1-Netz 1,49 Mark (Hauptzeit) beziehungsweise 49 Pfennig (Nebenzeit). Allerdings bietet RSL COM an, die vergünstigten Tarifoptionen der einzelnen Netze (wie Local und City bei D1 oder Best-City-Special, Best-Friend und Best-Weekend bei D2) zu nutzen.

Die RSL COM Deutschland GmbH wurde 1996 gegründet und gehört zur internationalen Telefongesellschaft RSL Communications, die 1998 einen Jahresumsatz von 885 Millionen Dollar erzielte. In Deutschland hat RSL COM rund 280.000 Kunden, darunter die ARD.

Kontakt: RSL COM, Tel.: 0800/0101500

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu RSL COM drückt Handy-Grundgebühr

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *