Fraunhofer und GMD gehen zusammen

Größtes IT-Forschungszentrum in Europa entsteht

Die Fraunhofer-Gesellschaft (FhG) und das GMD-Forschungszentrum Informationstechnik (GMD) wollen zusammengehen und künftig ihre Forschungen zur Informations- und Kommunikationstechnik unter einem Dach betreiben. Das teilte gestern Bundesbildungsministerin Edelgard Bulmahn in Berlin mit.

Die verbundenen wissenschaftlichen Zentren – acht von der GMD und zehn von der FhG – werden zur größten Forschungseinrichtung ihrer Art in Europa: über 2500 Mitarbeiter wird das neue Institut beherbergen. Entsprechend lange gebe man dem Zusammenwachsen Zeit: Fünf Jahre seien für die Zusammenlegung geplant, erklärte der FhG-Präsident Hans-Jürgen Warnecke.

Der Fraunhofer-Chef wird auch der neuen Institution vorstehen, die unter dem Fraunhofer-Logo firmieren soll. Hauptsitz werde München, so Bulmahn.

Kontakt: Fraunhofer-Gesellschaft, Tel.: 089/120501

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Fraunhofer und GMD gehen zusammen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *