Preissturz bei Arcor

Telefonate in die D-Netze kosten künftig bis zu 51 Prozent weniger

Um bis zu 51 Prozent wird Mannesmann Arcor am 1. Oktober die Preise für Telefonate in die Mobilfunknetze D1 und D2 senken. Zudem werde den Kunden für zwei ausgewählte Nummern mit „+mobil“ ein attraktiver Tarif angeboten, teilte das Unternehmen mit. Allerdings gelten die günstigsten Tarife nur für Kunden mit Preselection-Vertrag oder mit einem Arcor-ISDN-Anschluß. Diese zahlen für eine Gesprächsminute ins D1-Netz künftig 69 Pfennig, ins D2-Netz von Mannesmann nur 46 Pfennig. Für Call-by-Call-Kunden sinken die Verbindungspreise ins D2-Netz tagsüber von 94 auf 59 Pfennig.

Mit einer weiteren Neuerung will Arcor die Verbindung zwischen Festnetz und Mobilfunk verstärken: Telefonate aus dem Arcor-Festnetz zu zwei Wunschnummern in den D-Netzen kosten rund um die Uhr 39 Pfennig pro Minute, so Arcor. Die erstmalige Einrichtung der beiden Rufnummern sei kostenlos. Auch dieses Angebot richtet sich nur an Preselection- und Arcor-ISDN-Kunden.

Kontakt: Mannesmann Arcor, Tel.: 069/21690

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Preissturz bei Arcor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *