Microsoft bringt den MSN Web Companion

Softwareriese macht in Hardware / Betaprogramm startet Ende des Jahres

Microsoft (Börse Frankfurt: MSF) verläßt sich nicht darauf, daß der PC für alle Zeiten das Zentrum des Computeruniversums bleiben wird: Ende vergangener Woche stellte das Softwareunternehmen ein Stück Hardware vor, das auch PC-Unwilligen den Internet-Zugang ermöglichen soll.

Der „MSN Web Companion“ ist ein „Internet Appliance“ und damit irgendwo zwischen Network Computer und Set-top-Box angesiedelt. Er kann voraussichtlich nur Anwendungen, die von Microsofts Internet-Dienst MSN geliefert werden, anzeigen.

Details hält das Unternehmen noch zurück, doch Analysten rechnen mit einem Marktpreis von weniger als 100 Dollar. Der Companion soll sowohl als mobile wie auch als Desktop-Variante erscheinen. Das Betaprogramm starte Ende des Jahres, so Sprecher des Unternehmens bei der Vorstellung des Gerätes.

Kontakt: Microsoft, Tel.: 089/31760

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft bringt den MSN Web Companion

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *