IBM bringt elektronische Brieftasche mit Mastercard

Für einfaches und sicheres Online-Shopping

IBM (Börse Frankfurt: IBM) bietet die elektronische Geldbörse „Consumer Wallet“ in Kooperation mit dem Kredikartenunternehmen Mastercard an (www.mastercard.com). Sie beruht auf dem Internet-Bezahl-Standard Electronic Commerce Modeling Language (ECML).

Das Consumer Wallet soll die Kreditkarte für das World Wide Web ergänzen. Die Informationen der Karte werden einmal in ein elektronisches Formular eingetragen, diese Informationen werden in einem „Wallet“-Icon hinterlegt und sind dann fest gespeichert. Für den Online-Einkauf muß man zum Bezahlen nur auf den entsprechenden Button klicken.

Das IBM-System Pro Buyer unterstützt dabei nach IBM-Angaben automatisch die Bezahlung nach dem höchsten Sicherheitsstandard, den der jeweilige Online-Händler anbietet.

IBM bietet das IBM Consumer Wallet Banken und Finanzhäusern in der Version 2.1 in 24 Sprachen an. Mastercard wird seinen Mitgliedsbanken und Partnerorganisationen eine eigene Version des Wallet zur Verfügung stellen. Das Mastercard/IBM-Abkommen gibt darüber hinaus den Partnerbanken die Möglichkeit, eigene Wallets für ihre Kunden zu entwickeln.

Kontakt: IBM, Tel.: 01803/313233

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu IBM bringt elektronische Brieftasche mit Mastercard

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *