Fireball jetzt mit themenbezogener Suchfunktion

Rubriken werden automatisch erstellt

Die Suchmaschine Fireball verfügt ab sofort über eine automatisch erstellte thematische Einteilung ihres Datenbestandes. Mit 250 Rubriken könnte die Suchmaschine Webkatalogen wie Yahoo Konkurrenz machen.

Im Gegensatz zu konventionellen Suchdiensten biete Fireball ein thematisch strukturiertes Suchergebnis, das durch die tägliche automatische Rubrizierung von über acht Millionen Einträgen in der Datenbank erzeugt wird. Ein weiterer Vorteil sei vor allem die größere Aktualität, so Projektleiter Detlev Kalb.

Zusätzlich zu den bisherigen Treffern werden auch Rubriken angezeigt, in denen relevante Fundstellen thematisch geordnet sind.

Alternativ kann man direkt von der Fireball-Homepage aus in den Rubriken blättern, sich die vorhandenen Links anschauen oder dort seine Suche starten. Die Recherche innerhalb der Rubriken ist auf eine Auswahl von rund 200.000 Web-Seiten beschränkt, die von der Software als besonders relevant klassifiziert wurden.

Die neuen Suchfunktionen wurden von den Internet-Startups Ideare S.R.L. und Infonie GmbH entwickelt und mit Mitteln der Europäischen Union gefördert.

G+J Electronic Media Service, Tel. 040/37030

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Fireball jetzt mit themenbezogener Suchfunktion

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *