Microsoft macht Lotus Domino multimedial

Media Player wird zusätzlich in Notes integriert

IBM (Börse Frankfurt: IBM) und Microsoft (Börse Frankfurt: MSF) werden morgen offiziell verkünden, daß die Windows-Media-Technology in die Version 5 von Lotus Notes/Domino integriert wird. Ab Anfang des kommenden Jahres sollen die ersten Versionen mit der Microsoft-Streaming-Technik ausgeliefert werden.

Aber: Im vergangenen Jahr schmiedete IBM, die Konzernmutter von Lotus, einen ähnlichen Vertrag mit Microsofts Streaming-Rivalen Real Networks. Die Kunden sollen ab Januar 2000 zwischen den beiden Playern wählen können.

Microsoft (Börse Frankfurt: MSF) hat Mitte August die neue Version 4 des Windows Media Player zum kostenlosen Download ins Netz gestellt. Von der Site www.microsoft.com/… können sich Interessierte das Tool herunterladen.

Real Networks bietet verschiedene seiner Player auf der Unternehmens-Site (www.realnetworks.com) an.

Kontakt: Real Networks, Tel.: 0044-171-629-4020; Microsoft, Tel.: 089/31760

Themenseiten: Business, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft macht Lotus Domino multimedial

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *