Gigabell bietet „Virtual-ISP-In-The-Box“

Produkt ermöglicht anderen Unternehmen, ISP zu werden

Der Frankfurter Internet-Provider Gigabell präsentiert ein neues Produkt, das es Unternehmen ermöglichen soll, sich als Internet-Provider zu positionieren. „Virtual-ISP-In-The-Box“ heißt das neue Angebot.

Auf Basis von „Virtual-ISP-In-The-Box“ könnten Kooperationspartner von Gigabell ihren Kunden Internet-Zugänge einschließlich E-Mail-Adressen, Webspace für die Erstellung von Homepages und weitere Internet-Dienstleistungen einrichten. Hierbei nutzen sie die Infrastruktur von Gigabell.

Eine eigene Zugangstechnik ist nicht nötig. Auch die Abrechnung für Telefongebühren und für den Internet-Zugang übernimmt Gigabell im Namen des jeweiligen Partners. Ein erster Vertrag mit einem Telefonunternehmen sei bereits abgeschlossen, hieß es.

Kontakt: Gigabell; Tel.: 069/17084100

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Gigabell bietet „Virtual-ISP-In-The-Box“

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *