PC-Ware verschiebt geplanten Börsengang

Wegen Überbelastung des Kapitalmarktes

Die WestLB hat den für Mitte dieser Woche geplanten Börsengang von PC-Ware Information Technologies AG in Abstimmung mit dem Unternehmen kurzfristig verschoben. Die bestehenden Zeichnungsaufträge seien damit erloschen, teilte die Bank mit.

Grund für die Verschiebung sei laut WestLB die „Überbelastung des Kapitalmarktes mit Neuemissionen“, wobei sich das Kaufinteresse der Anleger derzeit vor allem auf Medienunternehmen konzentriere.

Der Börsengang sei weiterhin fest geplant, betonte der Sprecher des Vorstandes von PC-Ware, Knut Löschke. Man werde diesen Schritt nachholen, sobald sich die Situation am Neuemissionsmarkt verbessert habe. An dem geplanten Wachstum und der Akquisitionsstrategie wolle das Unternehmen unverändert festhalten.

Kontakt: West LB, Tel.: 0211/82603

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu PC-Ware verschiebt geplanten Börsengang

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *