AOL UK speziell für 2-12jährige

Kids-Only-Konten bieten nur vorgefilterte Seiten

America Online (AOL; Börse Frankfurt: AOL) hat in Großbritannien einen AOL-Zugang nur für Kinder gestartet. Gedacht sind die „Kids-only“-Konten für Kinder zwischen zwei und zwölf Jahren, so ein Sprecher.

Besorgte Eltern können unter dem Stichwort „Parental Controls“ („elterliche Kontrolle“) die Nutzung von AOL durch ihre Kinder auf den Kinderkanal beschränken.

Kids only sei wie ein eingezäunter Garten mit den Aufregungen eines Abenteuerspielplatzes. „So können die Kinder immer noch das Internet erkunden, aber ohne die Risiken eines ungefilterten Zugangs“, sagte Alan Griffin, Editor des Kinder-Kanals.

Kinder, die sich einloggen, werden mit einer speziell auf sie zugeschnittenen Willkommens-Seite begrüßt. Hier können die Kleinen ihre E-Mails aufrufen oder mit Hilfe von „Kids‘ AOL Netfind“ vorsortierte Inhalte aus dem Internet finden.

Ob und wann es Kinderkonten auch in Deutschland geben wird, ist unklar. „Es gibt im Moment keine konkrete Planung“, so AOL-Pressereferent Alexander Adler gegenüber ZDNet.

Kontakt: AOL-Hotline Deutschland, Tel.: 01805/313164

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu AOL UK speziell für 2-12jährige

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *