Puretec-Server am Boden zerstört

Homepage-Betreiber müssen warten

Leser machten das ZDNet Donnerstag nachmittag darauf aufmerksam, daß sie ihre Homepages beim Internet-Dienstleister 1&1 Puretec nicht mehr aufrufen können. Der Server des Unternehmens sei bereits seit geraumer Zeit nicht mehr ansprechbar.

Das Unternehmen gab sich auf Nachfragen zugeknöpft, bestätigte aber ein schweres Problem mit seinem DNS-Server. Bis spätestens zum Abend wollte man das Problem in den Griff bekommen haben. Bis Redaktionsschluß war der Server nur eingeschränkt wieder ansprechbar.

Der Internet-Dienstleister 1&1 Puretec bietet Profis und Privatnutzern an, kostenlos Online-Shop-Systeme oder Gratis-Homepages einzurichten. Die Homepages mit je 10 MByte Speicherplatz würden auf einem deutschen Server mit High-Speed-Anbindung eingerichtet, versprach das Unternehmen zum Start seines Angebotes.

Die Shop-Systeme enthalten E-Commerce-Funktionen wie Artikeldatenbank, Warenkorb, Bestellbuch und Statistiken. Ein Shop verwaltet bis zu 20 Artikel und läßt sich laut Anbieter leicht in bestehende Homepages einbinden.

Kontakt: 1&1 Puretec, Tel.: 0180/5001535

1999/03/19009

Themenseiten: Hardware, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Puretec-Server am Boden zerstört

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *