Microsoft verschiebt IE 5 für den Mac

Rendering-Engine Tasman bockt

Microsoft (Börse Frankfurt: MSF) zögert mit der Freigabe des Browsers Internet Explorer 5 für den Macintosh von Apple (Börse Frankfurt: APC). Laut Aussagen des Produktmanagers der Macintosh Business Unit von Microsoft, Irving Kwong, wird der neue Mac-Explorer erst „im Winter“ freigegeben werden. Bislang war „der Herbst“ im Gespräch.

Laut Kwong bereitete den Entwicklern die Rendering-Engine „Tasman“ ein Jahr lang Kopfzerbrechen – das sei deutlich länger gewesen als geplant. Tasman soll möglichst alle verabschiedeten Standards des World Wide Web Consortium (W3C) erfüllen, so etwa die Cascading Style Sheets 1. Erst das nächste Upgrade werde aber CSS2-kompatibel sein. Zudem erklärte Kwong, sowohl der IE für den Mac als auch Windows unterstütze künftig Microsofts Document Object Model (DOM).

Zudem wolle man noch einige „coole Features“ für die Anwender zurechtmachen. Kwong erwähnte etwa den „Auction Manager“, der Online-Auktionen von Anfang bis Ende für den Anwender abwickeln soll. „Bis dahin ist es aber noch ein langer Weg“, so Kwong.

Kontakt: Microsoft, Tel.: 089/31760

Themenseiten: Software, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft verschiebt IE 5 für den Mac

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *