ISDN-Fritz-Card mit neuer Software

Version 2.08 steht kostenlos zum Download bereit

Hersteller AVM liefert die ISDN-PC-Karte Fritz-Card ab sofort in allen Varianten mit der neuen Software Fritz Version 2.08 aus. Unter dem Motto „Fast Internet over ISDN“ soll der mit Kanalbündelung (Multilink-PPP) und integrierter Kompression ausgestattete AVM-ISDN-CAPI-Port-Treiber für einen noch schnelleren Datendurchsatz bei Internet-Verbindungen sorgen.

Neu sind die AVM ISDN TAPI Services for CAPI, eine universell einsetzbare Treiberimplementierung für den Einsatz von TAPI-Telefonieanwendungen mit Windows 98 und Windows NT 4.0.

Mit der Funktion „Automatic ISDN“ verfügt die Software über ISDN-spezifische Auswertungsmechanismen von eingehenden Anrufen: Anrufer können zum Beispiel durch die übermittelte Rufnummer direkt identifiziert werden oder erhalten über den Anrufbeantworter Fritz-Vox eine persönliche Nachricht. Hinzugekommen sind darüber hinaus die Leistungsmerkmale Dreierkonferenz, Gesprächsaufzeichnung sowie Parken am Bus. Die neu integrierte Call-by-Call-Funktion soll dazu dienen, Kosten zu sparen.

AVM stellt die neue Software für alle registrierten Kunden als Update kostenlos zum Download (www.avm.de/…) bereit.

Die Fritz-Card werde, so AVM, mittlerweile von über vier Millionen ISDN-Anwendern genutzt und sei damit das „weltweit erfolgreichste ISDN-PC-Kommunikationsprodukt“.

Kontakt: AVM, Tel.: 030/399760

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu ISDN-Fritz-Card mit neuer Software

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *