Ebay startet Business – to – Business – Auktionen

Zum Start 500 Waren im Angebot

Ab sofort gibt es bei Ebay/Alando.de die laut eigenen Angaben die europaweit erste Business-to-Business-Auktions-Plattform im Internet. Dort können Firmen untereinander Produkte und Dienstleistungen via Internet ver- beziehungsweise ersteigern.

Das Auktionshaus hat hierzu einen eigenen Kanal mit der Bezeichnung „Handel, Industrie & Handwerk“ eingerichtet. Zielgruppe seien neben Unternehmen auch Konkursverwalter und Industrieversteigerer. Neben Waren könnten auch Dienstleistungen angeboten werden.

Ebay startet mit rund 500 gewerblichen Waren, von Baumaschinen und Werkzeugen über LKWs, EDV-Anlagen, Gastronomieeinrichtungen und Textilien bis hin zu Landwirtschaftsartikeln.

Für Einkäufer ist die Nutzung von Ebay kostenfrei. Unternehmen, die einen Verkauf erfolgreich abwickeln, zahlen eine Provision von drei Prozent für Artikel bis 1000 Mark und 1,5 Prozent für Artikel mit höherem Preis.

Auch das Hamburger Auktionshaus Ricardo.de will in den kommenden Monaten einen Bereich für Business-to-Business-Versteigerungen aufbauen.

Kontakt: Ebay Deutschland, Tel.: 030/69597312

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Ebay startet Business – to – Business – Auktionen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *