IFA: Von AOL aus bald kostenlos SMS verschicken

In alle deutschen Mobilfunknetze

Berlin – AOL Europe (Börse Frankfurt: AOL) erweitert bald sein Angebot: Auf der IFA präsentiert das Unternehmen als Teil seiner „AOL Anywhere“-Strategie mit SMS@AOL erstmals einen kostenlosen SMS-Dienst.

Unter dem Kennwort „AOL SMS“ können AOL- Mitglieder zukünftig Kurznachrichten mit bis zu 135 Zeichen vom PC an Handys aller deutschen Mobilfunknetze (D1, D2, E-Plus, E2) verschicken – und zwar ohne die sonst üblichen Werbebotschaften. „Wir hoffen, daß wir das neue Feature noch in diesem Jahr freischalten können“, sagte AOL-Pressereferent Alexander Adler.

Bereits heute kann man per Handy SMS-Nachrichten als E-Mails an AOL-Adressen verschicken.

Compuserve-Mitglieder in Deutschland können ab sofort ihre Compuserve-Nachrichten auch über den Handheld Psion 5mx PRO abrufen. Noch in diesem Jahr wird laut AOL-Europa-Chef Andreas Schmidt der Palm Pilot V die volle E-Mail-Funktionalität der AOL-Software bieten.

Seit dem bundesweiten Start von Fax@AOL vor fünf Monaten haben die AOL-Mitglieder mehr als 1,1 Millionen Faxe mit über 4,5 Millionen Seiten verschickt. Gleichzeitig schrieben sie pro Monat über 2,2 Milliarden E-Mails und Telegramme – das sei mehr elektronische Post als die Deutsche Post Briefe beförderte.

Kontakt AOL, 040/361590

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu IFA: Von AOL aus bald kostenlos SMS verschicken

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *