Intel zündet Chip-Feuerwerk

13 neue Pentium-III-Prozessoren bis Ende Oktober

Intel (Börse Frankfurt: INL) wird nach eigenem Bekunden bis Ende Oktober 13 neue Pentium-III-Chips auf den Markt bringen.

Das Prozessorenfeuerwerk soll am 27. September beginnen, wenn das Unternehmen seinen 820er-Chipset für High-end-Desktops vorstellt. Er wird über einen schnelleren Systembus (sowohl für 100 als auch 133 MHz) verfügen, während der aktuelle Intel-Chipset 440BX nur einen 100-MHz-Bus unterstützt. Zudem soll der neue 820-Chipset Breitband-Rambus-Dynamic-RAM und Support von 4fach-beschleunigter Grafik besitzen.

Auch auf das kommende Microsoft-Betriebssystem Windows 2000 sei der neue Chipset vorbereitet: Er ist Multithreading-fähig, so daß Anwender beider Produkte mehrere Funktionen gleichzeitig ausführen können. Auf der kommenden Intel Developer Conference in Palm Springs, Kalifornien, werde genaueres zu erfahren sein, so der Chip-Weltmarktführer.

Zusammen mit dem 820-Chipset wird Intel zwei neue 0,25-Mikron-Pentium-III-Chips mit 533 und 600 MHz auf den Markt bringen, die den 133er-Systembus unterstützen.

Auf die beiden PIIIs folgen am 25. Oktober gleich sechs neue Artgenossen, die mit der 0,18-Mikron-Coppermine-Technik gefertigt wurden. Die kommenden PIII-Chips mit 500 MHz, 550MHz und 600 MHz werden voraussichtlich einen 100-MHz-Systembus unterstützen, während die Versionen mit 600 MHz, 650 MHz und 667 MHz sowohl den 100- als auch den 133-MHz-Bus fahren können. Allerdings ist sich Intel hier noch nicht ganz sicher. Außerdem könnte das Unternehmen noch kurzfristig umschwenken und einen 700-MHz-PIII anstelle des 667-MHzers bringen.

Am selben Tag sollen zudem drei neue mobile Varianten des PIII auf den Markt kommen: mit 400, 450 und 500 MHz. Bei ihnen wird Intel den Schritt vom aktuellen 66-MHz-Systembus auf einen 100-MHz-Bus vollziehen. Nur die Celeron-Notebooks sollen weiter mit 66 MHz zwischen Speicher und CPU verkehren.

Erste mobile Pentium IIIs (mit 600 und 650 MHz), die in Geyserville-Technik gefertigt werden, sollen erst Anfang 2000 in den Handel kommen, eine 700-MHz-Version folgt dann aller Voraussicht nach im zweiten Quartal 2000.

Ebenfalls für den 25. Oktober verspricht Intel aber zwei Pentium-III-Xeon-Prozessoren mit 600 und 667 MHz.

Kontakt: Intel, Tel.: 089/991430

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Intel zündet Chip-Feuerwerk

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *