IFA: Peinlich, peinlich – „Online World“ offline

Am Sonntag ging gar nichts mehr / Fehler der Telekom?

Berlin – Peinliche Panne auf der Internationalen Funkausstellung: Am gestrigen Sonntag waren ganze Teile der Halle 2.1 offline, und ausgerechnet dort befindet sich die schöne neue „Online World“. „Das ist ein Skandal“, kommentierte der Pressesprecher des Online-Bookmark-Verzeichnises „Oneview“ Torsten Panzer. „Seit 11 Uhr heute morgen sind wir offline. Der Ausfall soll bis morgen dauern.“ Bis dahin kann Panzer seine innovative Internet-Plattform nur mit Worten beschreiben.

Bei dem neuen E-Commerce-Angebot der Post namens Evita.de, bei der Online-Ausgabe des Tagesspiegel, bei Boo.com und bei Berlin-Job.de ging ebenfalls gar nichts. Doch die Messe Berlin AG blieb gelassen. „Wir arbeiten daran, den Fehler zu beseitigen. Wahrscheinlich ist die Telekom Schuld. Aber bis morgen soll der Fehler behoben sein“, erklärte Messe-Pressesprecher Reinhard Bank gegenüber ZDNet. „Wieviele Aussteller davon betroffen sind, kann ich nicht sagen.“

Oneview will sich damit nicht abspeisen lassen. „Wir haben viel Geld für diesen Stand bezahlt. Und ausgerechnet am Sonntag, wo so viele Besucher da sind, können wir unser Angebot nicht zeigen“, ärgerte sich Panzer. Er will jetzt eine Protesterklärung herausgeben.

Kontakt: Oneview.de, Tel.: 0221/93670

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu IFA: Peinlich, peinlich – „Online World“ offline

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *